Warum ich tue, was ich tue

  • Weil mich die Unterschiedlichkeit der Menschen sehr begeistert, manchmal auch verwundert!
  • Weil für mich die Arbeit zum Sinn des Lebens dazu gehört, inklusive einer erholsamen Freizeit.
  • Weil viele Menschen die Aussage „Ich habe keine Zeit“ als Ausrede benutzen und die großen Sehnsüchte nicht leben, sondern immer auf den nächsten Tag, Monat oder sogar Jahre verschieben – oft bis ans Lebensende.
  • Weil der Beruf des Verkäufers ein Traumjob ist und Verkaufstrainer die Krönung.

Weitere Informationen über mich und mein bisheriges Tun:

Im mittlerweile gediegenen Alter als aktiver Verkaufstrainer, und das seit 30 Jahren, werde ich häufig gefragt: „Herr Thoma, wie lange wollen Sie noch arbeiten“?

Meine Antwort:
So lange es die Gesundheit, der Verstand und das emotionale Herz ermöglichen, Menschen zu berühren um ihnen Mut zu machen für Spitzenleistungen.

Meine innere Stimme stärkt mich:
Die Klarheit deiner Sprache hast du als Geschenk in dir durch deine jahrzehntelangen Erfahrungen. Behalte deine Emotionalität bei – sie stärkt deine Authentizität.

Manchmal ist man selbst überrascht, was das Leben so mit einem macht. Kennen Sie das auch? Ja, das Alter ist völlig bedeutungslos, sofern der Geist jung ist.

Nach Abschluss der mittleren Reife hat es sich einfach so ergeben, dass ich die Lehre zum Verlagskaufmann begann. Irgendwie waren mehrere andere Überlegungen angesagt, doch das Schicksal hat es gut mit mir gemeint, denn die Lehre zum Verlagskaufmann war „super“. Ich hatte Umgang mit Menschen, durfte Anzeigen gestalten und verkaufen.

Während dieser Zeit gründete ich in meiner Heimat-Gemeinde Minseln einen Jugendkreis. Zur Start-Party durfte ich 40 Jugendliche begrüßen. Sie sehen, da ging das Organisieren und Reden schon los. Nein, viel früher, denn im Kindergarten habe ich schon auf den Schultern des Bürgermeisters zur neuen Einweihung als 4jähriger ein Gedicht vorgetragen.

Nach meiner Lehre zum Verlagskaufmann war ich dann einige Jahre Geschäftsstellenleiter beim SÜDKURIER und zugleich Anzeigen-Verkäufer. 2 ½ Jahre arbeitete ich noch als Verkaufsassistent bei DUAL. In dieser Zeit machte ich eine nebenberufliche Ausbildung zum Handelsfachwirt.

Ja, kontaktfreudig war ich, positiv eingestellt und mehr oder weniger war alles selbstverständlich. Kennen Sie diese Lebens-Situation auch?

Dann las ich eine Anzeige: 10.000.00 DM monatlich zu verdienen.

Kurz und knapp: Ich kündigte einen sicheren Job mit 27 Jahren und stürzte mich in ein Abenteuer. Bin auf die Schnauze gefallen, doch in den 10 Jahren habe ich Wesentliches gelernt. Und was genau? Dass alles eine Ursache und eine Wirkung hat.

Viele sagen mir, dass das doch logisch sei. Warten Sie ab, wie ich anhand einfacher Beispiele die große Herausforderung dieser Erkenntnis im Seminar oder Einzelgespräch verdeutlichen kann. Sie werden über sich selbst staunen.

Ein Persönlichkeits-Test, da war ich 37 Jahre alt, vermittelte mir erst meine wahren Stärken, die ich dann als Verkaufstrainer voll einsetzte. Konnte über mich lesen:
Setzen Sie die suggestive, mitreißende Wirkung Ihrer Persönlichkeit bewusst ein. Ihre Dynamik, Ihre Entscheidungsfreudigkeit und Ihr Optimismus wirken ansteckend, auch wenn das anderen nicht immer bewusst wird.

Die Jahre waren geprägt von tollen Erfolgen. Außergewöhnlich war ein Vortrag an der Universität in Moskau. In Brasilien durfte ich einige Tage die Repräsentanten einer Großbank schulen. In Österreich, der Schweiz und in Spanien habe ich unvergessliche Seminartage in unterschiedlichen Firmen in Erinnerung. Das prägt, das macht stark und zugleich demütig.

„Du bist ein Mut-Macher, Hans-Jürgen“, das höre ich sehr oft. Sehr motivierend. Klar. Also kein Grund um in Rente zu gehen.

Bis bald
Ihr Hans-Jürgen Thoma